Home Beratung Angebot Vorgehen Ihr Berater News Partner Kontakt
 
 
Partnerbrief 

 


   Juli 2013

 Zitat des Monats

"Glück ist ein Stuhl, der plötzlich da steht,
wenn man sich zwischen zwei andere setzen will."

George Bernard Shaw (1856 - 1950), irisch-britischer Politiker,Nobelpreisträger

 

Inhaltsangabe


1.0 Check "Guter Mittelstand": Erfolg ist kein Zufall

  • Ein nützliches Instrument für klein- und mittelständische Unternehmen

2.0 Praxis - Tipp I: Dank "Arbeitsbuch" stets den Überblick erhalten!

  • Einfache Selbstorganisation, jederzeit verfügbar...

2.1 Praxis - Tipp II: So bereiten Sie sich auf Kreditgespräche vor!

  • 90 Prozent des Erfolges ist eine gute Vorbereitung (Checkliste)

3.0 KfW - Förderung: Externes Know-how hilft Mittelständlern aus der Krise

  • Evaluation des Programms "Turn Around Beratung" wurde vorgelegt

3.1 Förderprogramm: unternehmensWert:Mensch

  • ESF- und Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziertes Förderprogramms (nicht rückzahlbare Zuschuss in Höhe von 80% / gedeckelt auf 15.000 Euro)

4.0 Buch - Tipp: Der Feind in meinem Büro

  • Die kleinen und großen Irrtümer zwischen Chef und Mitarbeiter

Aktuelle Informationen, Nachrichten & Tipps

 

1.0 Check "Guter Mittelstand": Erfolg ist kein Zufall

  • Ein nützliches Instrument für klein- und mittelständische Unternehmen

Der Check "Guter Mittelstand: Erfolg ist kein Zufall hilft Ihnen Potenziale zur Verbesserung in Ihrem Unternehmen aufzuspüren. Er fasst die Erfahrungen guter und erfolgreicher Unternehmen für Sie zusammen.

Der Check umfasst elf THemen: Startegie, Liquidität, Risikobewertung, Führung, Kundenpflege, Organisation, Unternehmenskultur, Personalentwicklung, Prozesse, Beschaffung und Innovation. Er kann wie ein "Werkzeugkasten" genutzt werden. Sie können sich einzelne Themen des Checks auswählen oder Sie können von vorne nach hinten alles durchgehen. Er dauert ~ zwischen 30 und 90 Minuten.

Ausführliche Informationen über dieses bewährte "Werkzeug", das branchenunabhängig genutzt werden kann, finden Sie hier.

Quelle: r.a.m / Offensive Mittelstand 07.2013

 

2.0 Praxis - Tipp I: Dank "Arbeitsbuch" stets den Überblick erhalten!

  • Einfache Selbstorganisation, jederzeit verfügbar...

Einer meiner treuen Tagesbegleiter ist ein persönliches "Arbeitsbuch". Die Idee dazu entstand spontan vor vielen Jahren als mir die vielfältigen Aufgaben, Termine, Gespräche und wachsende Zahl von Kontakten über den Kopf zu wachsen drohte. Zufällig viel mir beim Aufräumen ein noch ungenutztes, gebundenes DIN A 5 Notizbuch in die Hand. Das war die Lösung! - Alle wichtige Gedanken, Ideen und Aufgaben werden seit dem unter dem jeweiligem Tagdesdatum notiert. Nichts geht mehr verloren. Ist eine Notiz erledigt, wird sie einfach sauber durchgestrichen. Weitere Pluspunkte stellten sich ein:

  • keine "Zettelwirtschaft" mehr
  • mehr Ordnung, Übersicht und Sauberkeit auf dem Schreibtisch
  • nichts geht mehr verloren.

Eine simple, einfache Art der Selbstorganisation, die keine aufwendige,teure Investition in "Trendtechnik" verlangt und auch bei einem Netz-/Stromausfall vollen Zugriff bietet.

Quelle: r.a.m 07.2013

 

2.1 Praxis - Tipp II: So bereiten Sie sich auf Kreditgespräche vor!

  • 90 Prozent des Erfolges ist eine gute Vorbereitung (Checkliste)

Bevor man sich in neue Kreditgespräche stüzt, empfiehlt sich vorab das Unternehmen selbst einmal auf den „Prüfstand“ zu stellen, - um eine gute, realistische Übersicht über den aktuellen Istzustand zu erhalten, damit eine gute Gesprächschance gewahrt bleibt. In vielen Beratungen der Vergangenheit haben die nach-folgenden 14 Fragen und die damit eingeleitete Gesprächsvorbereitung zu einem neuen partnerschaftlichen Umgang auf „Augenhöhe“ sowie zu konkreten Finanzierungslösungen beigetragen:

01. Wie sieht die aktuelle Marktentwicklung für die Branche und ihr Unternehmen aus?
02. Können Sie sich und Ihr Unternehmen gut darstellen?
03. Verfügt Ihr Unternehmen über ein klares, verständliches Konzept?
04. Wie sieht die Kundenstruktur ihres Unternehmens aus, - bestehen Abhängigkeiten?
05. Wie erfolgt die Absicherung der Unternehmensrisiken?
06. Welche Nutzen - Vorteile bietet ihr Angebot (Produkt, Dienstleistung, Service…) den Kunden?
07. Was unterscheidet ihr Unternehmen von den Mitwettbewerbern?
08. Wie sieht die Zukunftsplanung aus (Umsatz, Kosten, Ertrag, Investitionen…)?
09. Können sie aktuelle Bilanzen, betriebswirtschaftliche Auswertungen vorlegen?
10. Wie ist die Entwicklung im Personalbereich (Qualifikation, Fluktuation, Kosten…)?
11. Wie ist ihr Unternehmen organisiert (Aufbau- / Ablauforganisation…)?
12. Wie ist der „Notfall“, wenn sie selbst einmal ausfallen sollten, abgesichert?
13. Welche aktuellen Verbindlichkeiten / Verpflichtungen bestehen?
14. Welche Sicherheiten können für die anvisierte Kreditsumme geboten werden?

Eine gründliche Vorbereitung des Banktermins ist eine sinnvolle Investition für den angestrebten Erfolg, -so wird es gelingen mit Fakten zu Investitionsvorhaben, Unternehmensveränderungen sowie deren Nutzen und Wirtschaftlichkeit zu überzeugen. Als optimales "Hilfswerkzeug" empfiehlt sich der Check "Guter Mittelstand: Erfolg ist kein Zufall".

Quelle: r.a.m 07.2013

 

3.0 KfW - Förderung: Externes Know-how hilft Mittelständlern aus der Krise

  • Evaluation des Programms "Turn Around Beratung" wurde vorgelegt

Viele kleine und mittlere Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten können durch externe Beratungs-leistungen ihre Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit wieder erlangen. Dies zeigt eine nun von der PricewaterhouseCoopers (PwC) AG vorgelegte Evaluation des Programms "Turn Around Beratung", das die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durchführt.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie und Beauftragte der Bundesregierung für Mittelstand und Tourismus, Ernst Burgbacher: "Vielen kleinen und mittleren Betrieben hilft die professionelle Unternehmensberatung wieder zu einer verbesserten Liquiditäts- und Ertragslage. Rund 97 Prozent der Unternehmen, die die Beratung in Anspruch genommen haben, sind noch am Markt und konnten Arbeitsplätze sichern oder sogar neue schaffen. Diese Ergebnisse stimmen zuver-sichtlich. Die Untersuchung weist aber auch darauf hin, dass sich die Mittelständler häufig erst spät externe Hilfe suchen und sich einem Experten anvertrauen. Mittelständlern muss klar sein: Je früher die Probleme erkannt und angegangen werden, umso schneller und effizienter kann die Wettbewerbs- und Leistungs-fähigkeit wieder hergestellt werden."

KfW-Chefvolkswirt Dr. Jörg Zeuner betont: "Die meisten Unternehmer müssen früher oder später schwierige Zeiten überstehen. Die Evaluation zeigt, dass man für die Sanierung aus der Erfahrung anderer lernen kann. Voraussetzung dafür ist, dass man seine Situation realistisch einschätzt und Beratung rechtzeitig sucht. Besonders Kleinstunternehmen profitieren hier vom Förderprogramm: Über 83 Prozent der Nutzer hatten weniger als zwei Millionen Euro Jahresumsatz."

Das Programm Turn Around Beratung führt die KfW Bankengruppe im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Kooperation mit bundesweiten Regionalpartnern durch. Seit 2009 wurden rund 6.500 Förderzusagen an kleine und mittlere Unternehmen erteilt. Die Zuschüsse (max. 4.000 Euro bzw. 6.000 Euro in den neuen Ländern) zu den Beratungskosten werden aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert. Weitere Informationen zum Programm Turn Around Beratung finden Sie hier.

Quelle: KfW / Pressemitteilung 06.2013

 

3.1 Förderprogramm: unternehmensWert:Mensch

  • ESF- und Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanziertes Förderprogramms (nicht rückzahlbare Zuschuss in Höhe von 80% / gedeckelt auf 15.000 Euro)

Besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sehen sich vermehrt mit den Auswirkungen des demografischen Wandels und der Sicherung ihrer Fachkräftebasis konfrontiert. Ob

  • alternde Belegschaft,
  • hoher Krankenstand,
  • oder Mangel an Nachwuchskräften,

die Anforderungen sind vielfältig und erfordern individuelle Lösungen. Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig und innovativ bleiben zu können, gilt es für die KMU - Unternehmen, auf eine moderne, mitarbeiter / innen -orientierte Personalpolitik zu setzen und in die Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit der Beschäftigten zu investieren. KMU bis 249 Beschäftigte können für die Inanspruchnahme einer Fachberatung in den Handlungsfeldern

  • „strategische Personalführung“
  • ,„Wissen & Kompetenz“,
  • „Chancengleichheit & Diversity“,
  • sowie „Gesundheit“

einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 80% (gedeckelt auf 15.000 Euro) erhalten. Mit Hilfe des durch das ESF- und Bundesministerium für Arbeit und Soziales finanzierten Förderprogramms erhalten Sie eine kostenlose Erstberatung, die die Handlungsbedarfe gemeinsam mit dem KMU ermittelt und die die Grundlage für eine sich ggf. anschließende weitere Fachberatung darstellt. Im Rahmen der professionellen Fachberatung sollen den Betrieben Handlungsoptionen vermittelt werden, damit sie qualifizierte Fachkräfte an das Unternehmen binden und auf diese Weise ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit erhalten können.

rent a management als autorisierter Fachberater für dieses Förderprogramm bietet Ihnen hier weiterführende Angaben, Informationen zu an.

Interessierte KMU aus den Bundesländern Bremen und Niedersachsen können sich auch direkt bei den entsprechenden Erstbeartungsstellen für eine kostenfreie Vorabberatung melden:

Quelle: unternehmenswert:Mensch 07.2013

 

4.0 Buch - Tipp: Der Feind in meinem Büro

  • Die kleinen und großen Irrtümer zwischen Chef und Mitarbeiter

Der Chef: Frustfaktor Nummer eins ?

Jeder fünfte Mitarbeiter in Deutschland hasst seinen Chef. 88 Prozent aller Mitarbeiter sagen, ihr Chef sei schwierig. Dabei wollen Arbeitnehmer und Arbeitgeber oft dasselbe. Aber sie reden aneinander vorbei, denn beide leben in ihrer eigenen Welt und sprechen ihre eigene Sprache. Dieses Buch leistet Pionierarbeit und öffnet den Streitpartnern den Blick für die jeweils andere Seite. Es hält sich dicht an die Praxis und vermittelt psychologische und soziologische Hintergründe in amüsanten Beispielen. Mit pfiffigen Tips entschärft Martin Wehrle den Sprengstoff des Alltags.

  • Ullstein Taschenbuch Bd.37498
  • Seitenzahl: 238
  • ISBN-13: 9783548374987
  • Preis: 9,99 € im Buchhandel

Quelle: r.a.m 07.2013

 
  Zurück zur Partnerbrief - Seite